Keramikchipkondensatoren MLCC (optional mit softer Terminierung)

Keramikkondensatoren HolyStone – hochspannend und sicher

HolyStones Stärken sind der Standardbereich (unter 1µF), X/Y-Sicherheits - Kondensatoren in SMD und auch bedrahtet, Hochvolt Keramikchipkondensatoren bis 5KV, ebenfalls bedrahtet verfügar, und eine neue Superterm-Technologie (AEC-Q200), die Ihnen eine zuverlässige Lösung und Sicherheit gegen Microcracks bei Keramikchipkondensatoren bietet.

HolyStone Superterm-Elektrode

HolyStone (Europe) hat eine neue Serie von Keramikkondensatoren auf den Markt gebracht, die eine kosteneffektive und verlässliche Lösung bietet, um das Bauteil in SMD-Anwendungen vor Cracks zu schützen, die resultierend durch zu hohen mechanischen oder thermischen Stress verursacht werden.

Bei der sogenannten Superterm-Serie wird eine weitere flexible Schicht am Aufbau der Außenterminierung des Kondensators aufgebracht, die sehr effektiv mechanischen Stress abfängt. Diese Technologie reduziert das Risiko eines Cracks erheblich und verbessert so auch die Produktzuverlässigkeit auf einen sehr langen Zeitraum. Der Superterm-Kondensator ist auch fähig, wiederholte thermische Schocks zu überstehen. Laut Hersteller tendieren die meisten standardterminierten Elektroden nach bis zu 500 thermischen Schocks zum Ausfall. Die Superterm-Elektrode dagegen kann über 3.000 Zyklen ohne Ausfälle überstehen.

Clive Youngs, Techniker und Applikationsingenieur bei HolyStone, erklärt: „Superterm-Kondensatoren, angeboten im kompletten Produktspektrum ab Bauform 0805 und größer, bieten eine deutlich verbesserte Performance bei gleichzeitig niedrigeren Kosten. Wir haben umfassende Biegetests durchgeführt, in denen die Platine bis zum Ausfall des Kondensators durchgebogen wird. Kondensatoren mit Standard-Terminierungen beginnen ab ca. 2 mm Durchbiegung auszufallen, die Superterm-Elektrode kann bis zu 7 mm aushalten, ohne dass der Keramikkörper bricht oder Risse vorweist.

Wichtiges Feature: Superterm-Ausfälle wegen einer zu hohen Durchbiegung tendieren zu einem so genannten ‚open mode‘, d.h. der Kondensator fällt durch das Ablösen der Terminierung aus, jedoch wird das Innere des Bauteils nicht beschädigt, es kann also nicht zu einem Kurzschluss kommen.“

MLCC sind anfälliger gegenüber mechanischem Stress als die meisten anderen SMD Bauteile aufgrund des Dielektrikums bzw. der Eigenschaften des Keramikmaterials: sehr stark gegenüber Druck, aber anfällig und schwach gegenüber Zug. Diese Schwäche verursacht die häufigsten Ausfälle von Kondensatoren in der Industrie: Crack aufgrund zu hoher mechanischer Belastung durch zu hohe Durchbiegung der Leiterplatte nach dem Lötverfahren.

Wenn nun zwei interne Elektroden unterschiedlicher Polarität an der Crack-Stelle aufeinandertreffen, kann es zu einem Ausfall bzw. Kurzschluss kommen. Cracks nach mechanischer Belastung sind bei der Endkontrolle der Bestückung sehr schwierig herauszufinden.

Der wirkliche Ausfall kann innerhalb Stunden passieren, jedoch viel häufiger passiert er Wochen oder sogar Monate später, noch bevor der Isolationswiderstand sinkt, bedingt durch Schmutz oder Feuchtigkeit, die in den Crack gekommen sind. Alle HolyStone AEC-Q200 Bauteile stammen aus TS16949 zertifizierten Fertigungen.

HVC – High Voltage MLCC

MVC – Middle Voltage MLCC

NCC – Standard MLCC

HCN – High Capacitance MLCC (Class 1)

HCC – High Capacitance MLCC (Class 2)

HBC – High Frequencey MLCC

LCC – Large Size MLCC

HCP – X7P High Voltage MLCC

HCT – X7T High Voltage MLCC

SCC – Safety Ceramic Capacitors MLCC

SMC – Stacked MLCC

X7P – High Voltage MLCC